Mini-Dienstleistung

Teilauszug der Minidienstleistungen (Reparaturen und Prüfungen)

 

  • kleinste Reparaturen im Haushalt und Ladenlokal

  • Leuchtmittelwechsel- u. Lampenprüfungen

  • Reparaturaufträge (Weiterleitung - Vermittlung)

  • Schlösser-, Scharnieren-, Tür-und Fensterschäden

  • Absicherungsarbeiten

  • Taster, Starter, Klingeln

  • Abfallbehälter zur Leerung stellen

  • Aufbauhilfe- (Schränke, Möbel o. ä.)

  • Besorgungen oder Botengänge

  • Bereitschaftsdienst, Überwachungen

  • Urlaubsvertretungen         u.v.m.

  

Im Folgenden ein Vergleich zwischen einer herkömmlichen Dienstleistung und einer Mini-Dienstleistung 

(nach einer wahre Gegebenheit, Name und Firma  geändert, dieses soll nicht bedeuten das jeder Meisterbetrieb so Arbeitet)

Bei Frau Müller 75J. hat die Neonröhre in der Küche keine Funktion. Sie kann aus alters Gründen die Trittleiter nicht mehr betreten, um nach dem Grund des defektes zu suchen. Ihren Enkel Kai, hat Frau Müller bereits gebeten einmal nach  zu sehen, dieser hat keine Zeit, da er für die anstehende Prüfung lernen muss.

 

Was blieb Frau Müller über, als den Elektromeister  Brösel anzurufen.  Er wollte aber nicht, wegen eines kleinen defektes an einer Neonröhre, seinen angestammten Platz in seinem Büro verlassen. Nach langer Diskussion war Herr Brösel dann doch bereit  seinem Platz zu verlassen und zu Frau Müller zu fahren. Schnell war der Defekt gefunden und auch behoben. Nicht einmal 10 Minuten Arbeit sagte mir Frau Müller. Schnell und Fix, wie es von einem Meisterbetrieb auch zu erwarten ist.

Beide waren nun erst einmal zu frieden.

Frau Müller, was sie noch mit einem Trinkgeld von 15 Euro honorierte und Elektromeister Brösel, weil er ihr nach ein paar Tagen folgende Rechnung präsentieren kann:

 

-   Stundensatz (für angefangene Stunde)     64,80 Euro

-   Rüstzeit Servicefahrzeug                              9,50 Euro

-   Fahrtkostenpauschale                                 22,50 Euro

-   Material Neonröhre  (Verkaufspreis)          22,80 Euro

-   Entsorgungskosten                                        8,50 Euro

-   Endbetrag                                                   128,10 Euro (ohne Trinkgeld)

 

Nach dem Rechnungserhalt ärgerte sich Frau Müller über das gegebene Trinkgeld und über den hohen Rechningsbetrag.

 

Dieses hätte Frau Müller billiger haben können.

Sie meldet sich bei uns, wir versuchen möglichst kurzfristig einen Termin zu vereinbaren. Für die Anfahrt bezahlt Frau Müller im Stadtgebiet von Saarlouis einmalig eine Pauschale von 7,50 Euro und wenn wir feststellen, das tatsächlich nur die Leuchtstoffröhre defekt sein sollte, und diese auch sofort zu Hand ist, zahlt Frau Müller für die ersten angefangenen 15 min. zusätzlich 11,90 Euro.

 

-   Pauschale (für angefangene 15 min.)          11,90 Euro

-   Fahrtkostenpauschale im Stadtgebiet            7,50 Euro

-   Material Neonröhre (Baumarktpreis)              4,50 Euro

-   Eigenentsorgung (Schadstoffmobil)                0,00 Euro

-   Entbetrag                                                        25,90 Euro                   

 

Dieses wäre ein Ersparnis von 102,20 Euro gegenüber Elektromeister Brösel.    

 

Preise/Kosten für Mini-Dienstleistungen

  • pro angefangende 15 min                                                             11,90 Euro

  • Fahrkostepauschale im Stadtgebiet von Saarlouis                     7,50 Euro

  • Überhalb Stadtgrenze von Saarlouis zzgl. pro Kilometer             0,50 Euro

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Ihre Renovierungs - Hausmeisterdienst - Gartenpflege - Hotline im Saarland +++++++++0152 - 56954995+++++++++++ +++++++++06834 - 4681246+++++++++++ Gebäudeservice Sascha Winter Am Howatt 19 66773 Schwalbach

Anrufen

E-Mail